Wollen wir das wirklich machen?

Wollen wir das wirklich machen?

Im Oktober stand die Entscheidung an: Teilnahme am Skikurs – ja oder nein? Für einen Großteil der Schüler stand das Ergebnis schon fest, lange bevor sie in die 7. Jahrgangsstufe eintraten. Manch anderer stellte sich aber schon die Frage, ob das für ihn oder sie das Richtige sei, ob man der sportlichen Herausforderung standhalten könne?

Egal, wie viel Vorfreude, wie viel Zaudern und Zagen im Vorfeld auch stattfand – angemeldet haben sich alle 42 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7b und 7d.

Und bereits auf der sehr lustigen und gesangsintensiven Hinfahrt hat diese Entscheidung keiner der Teilnehmer mehr bereut!

Nachdem -angekommen nach einer knapp sechsstündigen Fahrt- die Zimmer bezogen und mit „gut“ befunden worden waren, machte sich die gesamte Gruppe auf zum Skiverleih. Das neu erworbene Equipment wurde nach Einführung in die FIS-Pistenregeln noch am Abend im Hof vor der Pension getestet, wodurch der Respekt der Anfänger vor der ersten Pistenbegegnung durchaus noch weiter anstieg.

Drei Gruppen lernten in den folgenden Tagen die Beherrschung der Ski in flachem wie in etwas steilerem Gelände, wurden eingeführt in die Kunst des Liftfahrens (Baby-, Schlepp-, Sessellift) und waren am zweiten, spätesten am dritten Skitag bereit, das eigentliche Skigebiet zu erkunden!

Bemerkenswert ist hierbei Jahr für Jahr, wie schnell Schüler lernen, ihre körperlichen Fähigkeiten zu nutzen und etwaige Hindernisse zu überwinden, um ein einzigartiges Naturerlebnis und das Teilen eines „Teamspirits“ mit anderen erfahren zu können!

Unter absolut grandiosen Schneeverhältnissen, beinahe menschenleeren Pisten und einem Gefühl der Bescheidenheit im Angesicht der großartigen Naturerlebnisse erfuhren die Schülerinnen und Schüler schnell die positive Bedeutung sportlicher Aktivität im Zusammenspiel mit der Natur.

Auch das durch die begleitenden Lehrkräfte organisierte Abendprogramm in der Unterkunft war breit gefächert und motivierte zu Höchstleistungen – sei es beim „100-Punkte-Spiel“, bei Tischtennisturnieren, Spieleabenden, der legendären „Zimmerrallye“ oder beim Disco-Abend, der wie immer leider den Abschied der Skikurswoche einleitete.

Nach einer vergnüglichen Heimfahrt im Bus waren sich letztlich alle einig:

Ja, das wollten wir wirklich machen!

Ute Badum

Die Kommentare sind geschlossen.