Browsed by
Schlagwort: Politik

Das Interview mit Eva Bulling-Schröter

Das Interview mit Eva Bulling-Schröter

Am Mittwoch, den 15.05.2019 um 14:00 Uhr, war die Klasse 5b im Wahlkreisbüro bei der Politikerin Eva Bulling-Schröter von der Partei „die Linke“. Sie ist die Chefin der Partei in Bayern.  Sie hat sich auf das Thema „Klimawandel“ spezialisiert, da sie 20 Jahre lang im Bundestag für die Themen Umwelt- und Klimaschutz zuständig war. Wir haben Ihr Fragen gestellt, die sie ohne Probleme beantworten konnte. Zum Beispiel: Auf welche Schule sind Sie gegangen? Warum sind Sie zu der Partei „die Linke“ gegangen? Sie ging auf das Katharinen-Gymnasium. Die ausführlichen Antworten und Erklärungen haben uns inspiriert. Uns hat es gefallen, dass wir eine echte Politikerin vor unseren Augen befragen durften. Sie hat uns auch Fragen gestellt. Der Besuch bei ihr hat insgesamt 1h 30min gedauert.

Bericht von: Mouaz, Mark und Elmina, 5b

Am Mittwoch, den 15.05.2019 um 13:45 Uhr, besuchte die Klasse 5b die Politikerin Eva Bulling-Schröter. Sie ist eine Politikerin der Partei „die Linke“ und ist spezialisiert auf Klimaschutz. Die 5b besuchte die Politikerin im Wahlkreisbüro der Partei. Die Klasse hatte in der Schule schon Fragen für das Interview mit der Politikerin vorbereitet. Bei ihr haben wir unsere Fragen gestellt und sie hat uns unsere zahlreichen Fragen beantwortet. Wir haben sie über ihre Kindheit befragt und auch über ihr Leben als Politikerin. Sie hat uns erzählt, dass sie Krieg und Umweltverschmutzung vermeiden will. Sie hat in der Vergangenheit gegen den Klimawandel gekämpft und macht dies auch immer noch. Wir haben gelernt, wie wir den Klimawandel  verhindern können. Es war ein schöner Ausflug.

Leila, Philipp, Dlschin, 5b

Wir waren am 15.05.2019 ab 14:00 Uhr bei der Politikerin Eva Bulling-Schröter. Wir besuchten sie in ihrem Wahlkreisbüro in der. Wir haben ihr Fragen gestellt.

Frau Bulling-Schröter ist eine Politikerin, die in Ingolstadt geboren wurde. Sie setzt sich für den Klimaschutz und für eine Verbesserung der Gesetze ein. Uns hat gefallen, dass sie uns viel über ihr Leben erzählt hat. Wir haben über sie sehr viel gehört. Wir haben sie gefragt, für welche Partei sie ist und sie hat gesagt, sie ist von der Partei die Linke sehr überzeugt. Sie ist sehr nett und sie hat alle unsere Fragen beantwortet.

Ihre Meinung zur AfD war, dass es keine gute Partei sei. Hygiene ist wichtig für sie.

5b

Am 15.05.2019 war die Klasse 5B im Büro von Frau Bulling – Schröter.  Wir sollten ihr verschiedene Fragen zu ihrem Leben und zu der politischen Lage stellen. Wir hatten reichlich Fragen und alle wurden von ihr genau beantwortet, z. B. „Was würden Sie tun, um den Klimawandel zu stoppen?“ – Ich würde verändern wollen, dass man mehr mit Bus und Fahrrad fährt. Unserer Meinung nach macht die Linke sinnvolle und hilfsbereite Aktionen und Projekte. Außerdem hat sie uns erklärt, wie sie in die Politik eingestiegen ist. Zudem hat sie uns erzählt, dass die Linke die einzige Partei ist, die etwas gegen Krieg machen will. Als wir dann zum Ende gekommen sind, lobte uns Frau Eva Bulling – Schröter für unsere Aufmerksamkeit und die vielen Fragen, weshalb wir uns tolle Sticker als Andenken mitnehmen durften.

Von Iwais und Faris, 5b

Politik Live – Das SEP!

Politik Live – Das SEP!

Am 28.11.18 kam es in unserer Turnhalle am CSG zu einem besonderen Ereignis. Für die 10 Jahrgangsstufe fand das Projekt SEP (=Simulation of European Parliament) des P-Seminars Sozialkunde statt. Hierfür wurde eine Sitzung des EU-Parlaments simuliert, in der die  Schülerinnen und Schüler in die Rolle der Abgeordneten der verschiedenen EU-Mitgliedsstaaten schlüpften und das Präsidium von den Schülern des P-Seminars Sozialkunde besetzt wurde.

Die Schülerinnen und Schüler haben in deren Rolle als Parlamentarier über zwei Resolutionen diskutiert und abgestimmt. Zunächst ging es um die Vereinheitlichung der europäischen Sozialsysteme. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten nahm, nachdem sich jeder an seine neue Rolle gewöhnt hatte, die Diskussion ihren Lauf. Die Schüler schafften es schnell, sich in ihre neuen Rollen hineinzudenken und unterhaltsame sowie interessante Debatten über das Thema zu führen. Die vom P-Seminar ausgearbeitete Resolution wurde am Ende mit großer Mehrheit verabschiedet.

In der zweiten Resolution wurde über eine neue Grenzschutzpolizei in Europa gestritten. Hier wurde von den Schülern die zumindest anfängliche Zurückhaltung komplett abgelegt und es konnte eine lebhafte sowie kontroverse Debatte entstehen. Die „Parlamentarier“ beteiligten sich derart intensiv daran, dass die Zeit der Diskussion kaum ausreichte um alle Wortmeldungen aufnehmen zu können. Auch diese Resolution wurde mit deutlicher Mehrheit verabschiedet.

Trotz der ungewohnten Rollen mangelte es unseren Schülern nicht an den rhetorischen und polemischen Fähigkeiten, die dieses Projekt und auch Parlamentssitzungen im Allgemeinen ausmachen.

Das P-Seminar möchte sich bei den Schülerinnen und Schülern der 10. Jahrgangsstufe für deren engagiertes Mitwirken bedanken! Des Weiteren möchten wir uns bei allen Helfern bedanken, die uns bei unserem Vorhaben unterstützt haben. Zuletzt gilt ein besonderer Dank der Technik AG. Ohne deren Hilfe hätte das Projekt nicht stattfinden können.

Am 13.12.18 wird die Simulation für die Q11 im Plenarsaal des Stadtrats im Neuen Rathaus erneut durchgeführt. Hierfür hat sich auch hoher Besuch angekündigt: der Ingolstädter Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel wird der Veranstaltung beiwohnen. Hierzu möchten wir alle Interessierten herzlich einladen!

Oliver Ziegler (Q12)