Browsed by
Schlagwort: Musik

Schulkonzert 2018

Schulkonzert 2018

Das Schulorchester, Leitung: Georg Hanauska, eröffnete den Abend mit drei folkloristisch angehauchten Stücken: The Ash Grove, Country Gardens und Two Celtic Dances. Der satte Streicherklang, kräftig und sicher dargeboten wurde souverän unterstützt von den beiden Instrumentallehrerinnen, Frau Erika Brosinger und Frau Daniela Maier.

Zartere Klänge bot das Gitarrenensemble unter der Leitung von Georg Hanauska mit den bewährten Sätzen des Pieter van der Staak. Die anspruchsvollen vierstimmigen Sätze gelangen überzeugend.

Frau Brosinger hatte mit ihren Geigenschülern, unterstützt vom Schulorchester, zwei äußerst eingängige und mitreißend dargebotene Stücke ausgewählt: Arielles Weltreise sowie den jazzigen Kanon Swing for 3. Hut ab vor den jungen Künstlern!

Mit den Songs „What About Us“ von der amerikanischen Künstlerin Pink und „This is Me“ aus dem Musicalfilm „The Greatest Showman“ trug der Unterstufenchor mit über vierzig Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Ludwig Schwarztrauber zwei aktuelle Songs vor, die sich inhaltlich mit den Themen Protest und Selbstbewusstsein beschäftigen. Dabei überzeugte der Chor mit sattem Klang und präziser Artikulation. Bei „This is me“ teilten die Nachwuchssänger die Bühne mit dem Lehrerinnenchor, der die zweite Stimme sang. Yara Amer (8b) übernahm als Leihgabe des Mittel- und Oberstufenchors für diesen Song die Rolle der Solistin. Ein gelungener Auftritt!

Das Nachwuchsensemble Let´s Play unter der Leitung von Christine Roß bot in einer bunten Besetzung den Klassiker „The Passenger“. Hier machen unsere Jüngsten erste Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren und man merkt, dass es ihnen Spaß macht!

Besonders beeindruckend war es, als ca.90 Sänger und Sängerinnen des Mittel- und Oberstufenchors die Bühne und den klanglichen Raum des Stadttheaters füllten.

Mit liebevollem Sprachtraining von Frau Frommer-Schiml konnten auch Russisch- und Latein-Schüler (z.B. Frau Hacker) das französische Lied aus dem wunderbaren Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ richtig aussprechen und mit Begleitung des Instrumentalensembles zu Ehren der Gäste und zur Würdigung der 30-jährigen Partnerschaft mit dem Institut Fenelon in Grasse aufführen. Äußerst charmant wurde auch von unseren französischen Gästen ein französisches Lied vorgetragen. Vielen Dank für diesen Beitrag.

Ein weiterer Dank geht an unsere Russischschüler unter der Leitung von Frau Herdt, die aus Anlass der 30-jährigen Partnerschaft mit Moskau, das Konzert mit zwei kurzweiligen russischen Liedern bereicherten.

Der Mittel- und Oberstufenchor überraschte mit Gewitterstimmung aus Bodypercussion (Schnipsen, Stampfen…) als Einleitung zu Totos berühmtem Song „Africa“. Stimmgewaltig, aber auch rappend boten die Schüler mit „Sing“ noch einen Song der a-capella-Formation Pentatonix dar.

Einen Klassiker von Santana – „Smooth“ – brachte das Vokal- und Instrumentalensemble auf die Bühne. Unterstützt vom lässigen Latin-Groove der restlichen Band konnte Nikolas Seidel mit einem coolen Gitarrensolo glänzen.

Die Big Band überzeugte durch präzises, intonationssicheres Zusammenspiel und zeigte in großer Besetzung große Spielfreude. Mit „Sambeando“ entführte sie das Publikum klanglich und rhythmisch zum Karneval in Rio, bevor es mit „Welcome to the Jungle“ rockig wurde.

Mit zwei Eigenkompositionen trat die Rockband auf. Beide Stücke boten einen guten Aufbau und rockigen Sound bei dem Solisten und Sängerin glänzen konnten. Unterstützt wurde der gute Sound durch die Technik-AG (Leitung: Stefan Hanauska).

Bereichert wurde das Schulkonzert des Weiteren durch die Parkour Gruppe (Leitung: Stephanie Biendl) die mit einer coolen Lightshow teils waghalsige Sprünge und Akrobatik zeigten, sowie durch eine HipHop Tanzgruppe (Leitung: Magdalena Kohndrow), die coole Moves auf die Bühne brachte. Des Weiteren unterstützten die Musiker drei Moderatoren (Betreuung: Livia Schleßing), die durch das Programm führten.

Das Konzert endete mit einer imposanten Gemeinschaftsleistung, bei der fast alle am Konzert Beteiligten gemeinsam „Skyfall“ von Adele auf die Bühne brachten.

Fachschaft Musik

Klavierabend zur Einweihung des neuen Flügels

Klavierabend zur Einweihung des neuen Flügels

Am 22.2.2018, um 19.00 Uhr fand im Musiksaal 101 ein Klavierabend zur Einweihung des neuen Flügels statt.

Kurz vor Weihnachten 2017 freute sich die Fachschaft Musik über ein großartiges Weihnachtsgeschenk: Ein neuer Yamaha C3X Flügel wurde angeschafft. Er ersetzt nun das alte, in die Jahre gekommene Instrument.

Beim Einweihungsabend konnten sich die Zuhörer davon überzeugen, dass das neue Instrument nicht nur eine Augenweide, sondern auch das Zuhören ein Ohrenschmaus ist.

Schülerinnen und Schüler der 5.- 12. Klasse hatten verschiedene Stücke vorbereitet, mit denen sie ihr Können auf dem neuen Flügel zu Gehör brachten. Es erklang klassische (z.B. das berühmte „Rondo alla turca“ von Wolfgang Amadeus Mozart oder das „Präludium C-Dur“ von Johann Sebastian Bach) und moderne Klaviermusik und man konnte das Klavier beim 1. Satz der „Frühlingssonate“ von Ludwig van Beethoven auch als Duettpartner der Geige erleben. Das kurzweilige Programm beinhaltete auch Filmmusik aus „Die fabelhafte Welt der Amélie“, „Notting Hill“ und „Pirates of the Caribbean“ sowie Klassiker wie den „Entertainer“ von Scott Joplin.

Ein herzliches Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler, die das Instrument an diesem Abend so wundervoll zum Klingen brachten.

 

Christine Roß

Neuer Flügel im Musiksaal 101

Neuer Flügel im Musiksaal 101

21. Dezember 2018. Pünktlich zu Weihnachten lieferte das Pianohaus Barthel zur sichtbaren Freude der anwesenden Musiklehrer einen neuen Flügel der Marke Yamaha, Modell C3X. Das schwarz polierte Instrument mit der Länge von 1,86 m ersetzt das altgediente Leihinstrument von Blüthner, das als Gnadenhof eine andere Schule gefunden hat. Das neue Instrument konnte auf Betreiben der Fachbetreuerin Frau Ross und aufgrund besonderer Unterstützung durch Herrn Maier und Frau Fischer angeschafft und über Haushaltsmittel finanziert werden. Neben dem alltäglichen Einsatz im Unterricht sind u.a. kleine Kammermusikkonzerte geplant, bei denen die Schüler zeigen können, was sie im Instrumentalunterricht gelernt haben. Das Instrument wurde sofort von begeisterten Schülerinnen der Klasse 8b eingeweiht.

 

Ludwig Schwarztrauber

Weihnachtliche Klänge am CSG

Weihnachtliche Klänge am CSG

Eröffnet wurde das Weihnachtskonzert von der Bläsergruppe der Schule, die eine Courant und eine Allemande von Samuel Scheidt spielte. Festliche, frühbarocke Klänge erfüllten den Kirchenraum und brachten das Publikum in weihnachtliche Stimmung. Dabei überzeugte die Bläsergruppe durch sehr präzises und intonationssicheres Zusammenspiel und gute Klanggestaltung.

Das Nachwuchsensemble „Let′s Play“ brachte zwei traditionelle Spirituals zu Gehör: „I′m so glad“ und „Rock my soul“. Beide Stücke wurden stilsicher und rhythmisch dargebracht. Die buntgemischte Gruppe mit Gitarren, E-Bass, Trompete, Geigen, Querflöte und verschiedenen Perkussionsinstrumenten zeigte, dass gemeinsames Musizieren Spaß macht – weiter so!

Zu einem harmonischen Klarinettenensemble haben sich innerhalb kürzester Probenzeit drei Schülerinnen zusammengefunden, die mit schöner Tongebung einen „Deutschen Tanz“ präsentierten. Hoffentlich mit Fortsetzung!

Einen besonderen Leckerbissen boten Julia Weingartner und Paula Labus. Sie hatten den langsamen Satz aus Bachs berühmtem Doppelkonzert für zwei Violinen vorbereitet. Ihnen gelang eine einfühlsame und stilsichere Interpretation, die uns auf weitere Auftritte der beiden Künstlerinnen neugierig macht. Die Orchesterbegleitung realisierte Beate Hacker auf dem E-Piano.

Irische Klänge bot das engagierte Vokal- und Instrumentalensemble der Q11 und Q12. Von typischen Instrumenten wie Geigen, Flöte und Gitarren begleitet, zeigten die Sänger der Oberstufe ihre reifen und tragenden Stimmen.

Das Gitarrenensemble widmete sich in diesem Schuljahr erstmals der bayerischen Volksmusik. Man erarbeitete zweistimmige Sätze mit einer zusätzlichen improvisierten Akkordbegleitung. Im Schulorchester spielte man originale vierstimmige Sätze des englischen Barockmeisters Herny Purcell. Herr Schwarztrauber peppte im Konzert die Sätze mit einer Continuostimme vom E-Cembalo auf.


Mit traditioneller Chorliteratur der Barockzeit läutete der Lehrerchor die Adventszeit ein und vereinte mit zwei Stücken sowohl die Freude über die bevorstehende Geburt Jesu als auch die Besinnlichkeit der Adventszeit. Dem exaltierenden „Freut Euch, ihr lieben Christen“ wurde das besinnliche „Heilige Nacht“ gegenübergestellt. Trotz des hohen Schwierigkeitsgrades meisterten die Lehrerinnen und Lehrer die beiden Stücke und konnten sie ausdrucksstark gestalten. Unterstützt wurden sie von zwei ehemaligen Schülern des CSG und einigen Männerstimmen des Mittel- und Oberstufenchores.

 


Der Unterstufenchor präsentierte intonationssicher das durch seine Bordunbegleitung, seine Text- und Motivwiederholungen geradezu meditativ wirkende „Ring Christmas Bells“ von Mykola Leontovich. Das zweite Stück „Señora Doña María“ ist ein traditionelles bolivianisches Weihnachtslied mit derselben Begleitstruktur. Der Bordun wirkt hier jedoch geradezu archaisch durch seine Percussionbegleitung aus Surdo und Tamburin. Auch hier intonierte der Chor sauber und – trotz spanisch – textsicher.

Einen eindrucksvollen Abschluss bildete der Auftritt des Mittel- und Oberstufenchors. Fast 90 Schüler und einige Ehemalige der letzten Abiturjahrgänge füllten die Kirche mit wunderbarem Chorklang. Mit hörbarem und sichtlichem Spaß trugen sie mit einer leicht jazzigen Fassung von „Leise rieselt der Schnee“ zur adventlichen Stimmung bei und entließen die Zuhörer mit zwei unterschiedlichen Gospels beschwingt zum anschließenden gemütlichen Beisammensein bei Glühwein und Kinderpunsch.

 

Fachschaft Musik

Schenkungen für die Fachschaft Musik

Schenkungen für die Fachschaft Musik

Die Fachschaft Musik freut sich außerordentlich über zwei großartige Schenkungen:

Der Freundeskreis stellte der Fachschaft Musik zwei Alt-Saxophone zur Verfügung, die als Leihinstrumente für den Saxophonunterricht angeschafft wurden. Diese Instrumente werden im Saxophonunterricht bei Frau Hacker-Schmid schon fleißig gespielt und wir freuen uns darauf im Schulkonzert eventuell erste Töne zu hören. Vielen herzlichen Dank an den Freundeskreis und den Vorsitzenden Herrn Menig.

Des Weiteren erhielten unsere Streicher Geschenke: 2 Geigen und 2 Celli wurden uns von Herrn und Frau Sachers überreicht. Auch diese Instrumente wurden von den Schülerinnen und Schülern und unseren Lehrkräften Frau Brosinger und Frau Maier freudig in Empfang genommen. Herzlichen Dank dafür!

Christine Ross