Browsed by
Schlagwort: Klassenfahrt

Orientierungstage Klasse 10A und 10B – Teil II

Orientierungstage Klasse 10A und 10B – Teil II

Wir, die Klasse 10a, haben vom 18.12.2017 bis zum 20.12.2017 gemeinsam mit der Klasse 10b die Orientierungstage in der „Oase Steinerskirchen“ verbracht.

Nach der Ankunft wurde uns gleich unsere Betreuung zugewiesen, die uns die die nächsten zwei Tage begleitete. Nach einer Vorstellungsrunde am Montagnachmittag ging es um 18.00 Uhr mit dem Abendessen weiter. Am Abschluss des Ankunftstages fanden wir uns alle um 22.30 Uhr im Meditationsraum ein. Mit gedämpftem Licht, einer Feuerschale in der Mitte und angenehmer Musik im Hintergrund ließ es sich dort gut entspannen und man konnte seine  Gedanken schweifen lassen.

Der nächste Tag startete mit einem angenehmen Morgenspaziergang, der die müden Geister wieder weckte. Das Nachmittagsprogramm verfolgte die Zielsetzung der Zusammenarbeit in der Gruppe. Nach dem Abendessen haben unsere Betreuer sich etwas Tolles überlegt : Wir sind gemeinsam in die dortige Kirche gegangen, hatten Zeit bei passender Musik und einem Lichterspiel nachzudenken und Zeit für uns zu haben. Anschließend hatte jeder die Möglichkeit, für einen guten Gedanken eine Kerze anzuzünden.

Am Abreisetag wurden wir in der Früh mit einem leckeren Frühstück gestärkt und spielten ein letztes Gruppenspiel, ehe wir die Fahrt mit einem gemeinsamen Mittagessen beschlossen.

 

Alle Tage waren immer wieder mit lustigen Aktivitäten gefüllt, was sehr entspannend war und wodurch die Stimmung angenehm und locker gehalten wurde. Alles in allem waren es sehr gelungene Tage und ein wirklich schönes Erlebnis im Klassenverband, den wir ab dem nächsten Schuljahr mit dem Eintritt in die Oberstufe in dieser Form nicht mehr haben werden.

Vielen Dank an die „Oase Steinerskirchen“ und unsere Betreuerin Debbie, die das Ganze erst ermöglicht haben!

Robin Lehmeier, Klasse 10a

Orientierungstage Klasse 10A und 10B – Teil I

Orientierungstage Klasse 10A und 10B – Teil I

Die „Oase Steinerskirchen“, „Orientierungstage“ – beides Begriffe, unter denen wir uns nicht wirklich etwas vorstellen konnten und die gleichzeitig auch nicht gerade Hoffnungen auf interessante Tage erweckten… Auch die Info, dass diese „Oase“ weit abgelegen und kein Handynetz vorhanden ist, beflügelte uns nicht wirklich. Doch wir wurden positiv überrascht!

Wir, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10B, waren zunächst sehr erfreut, als wir Zimmer mit einem jeweils eigenen Bad bekamen. Außerdem erwarteten uns lauter freundliche Menschen und ein netter Betreuer namens Peter (auch „Beeda“ genannt), der uns die nächsten Tage begleitete. Nach der Zimmerzuteilung und dem Bettenbezug gab es erst einmal Kaffee und Kuchen. Danach durften wir uns in unserem Gruppenraum einfinden, wo wir die ersten amüsanten Gruppenspiele machten. Auch hier muss ich unseren Betreuer wieder hervorheben, der uns auch in den nächsten Tagen sehr entspannt und freundlich durch die Gruppenarbeit geleitet hat. Natürlich machten wir nicht nur Spiele, sondern auch viele ernstere Übungen, die interessant waren und für jeden individuell einen anderen Denkanstoß bereitstellen konnten.

Auch für Freizeitmöglichkeiten war ausreichend gesorgt, neben einem Kicker waren auch noch zwei Tischtennisplatten bereitgestellt. Außerdem machten wir mit unserem Betreuer einen schönen Spaziergang, um auch einmal an die frische Luft zu kommen.

Im Nachhinein kann man sagen, dass die Tage der Orientierung uns doch recht positiv überrascht haben. Sie waren bei Weitem interessanter und schöner als die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10B es im Vorfeld erwartet hatten. Auch die meditativen Übungen, die immer wieder eingeflochten wurden, fanden wir alle sehr überzeugend, da man einfach einmal in aller Ruhe über alles nachdenken konnte. Gerade in der doch recht stressigen (Schul)zeit im Dezember war es eine neue Erfahrung für uns, einfach einmal abschalten zu können.

Daher möchte ich mich im Namen meiner Klasse bei der „Oase Steinerskirchen“ und vor allem unserem Betreuer Peter für diese schulfreien und schönen Tage bedanken!

Philipp Schiberna, Klasse 10B