Browsed by
Monat: Januar 2020

Quali der Scheiner-Debatte

Quali der Scheiner-Debatte

Am Freitag, den 10.01.2020 fanden wieder die alljährigen Qualifikationsrunden der Scheinerdebatte statt. Die zwanzig Teilnehmer der Altersklasse 1 (8. und 9. Klässler) befassten sich mit folgenden Themen: „Soll in der Schule das Fach „Ökologisches Verhalten“ eingeführt werden? „Soll die Teilnahme an den Bundesjugendspielen für Schülerinnen und Schüler freiwillig sein?“

Ins Finale schafften es die vier Neuntklässler Isabell Balassa (9d), Andrea Meier (9d), Robert Rosenbaum (9b) und Anna Schuller (9b).

Obwohl es dieses Jahr nur 9. Klässler das Finale erreichten, bewiesen auch die 8. Klässler, dass sie durchaus mithalten können: zwei Achtklässler verpassten das Finale denkbar knapp.

Auch in der Sekundarstufe 2 wurde fleißig debattiert. Hier lauteten die Themen: „Sollen Schulen, die Abschlussfahrten ins Ausland anbieten, dazu verpflichtet sein, auch immer eine Fahrt nach Ost- oder Mitteleuropa durchzuführen?“ bzw. „Sollen Innenstädte für große Geländewagen gesperrt werden“.

Hier kamen sogar Schüler aus jeder Jahrgangsstufe eine Runde weiter: Oskar Asmuth (10a) und Caroline Friess (10d), Iris Seib (Q11), Ronald Schmidt (Q12).

Wir gratulieren herzlich allen Finalisten und freuen uns auf das Finale am Donnerstag, 16. Januar 2020 in der Fronte.

Natürlich hoffen wir, dass sich auch im nächsten Jahr viele Schülerinnen und Schüler bei der Scheiner-Debatte beteiligen.

 

Dalila Alagic 10d, Ciara Kloos 10b

 

 

Projekt Upcycling zu Teelichtgläschen sehr erfolgreich

Projekt Upcycling zu Teelichtgläschen sehr erfolgreich

Die UNESCO-Projektgruppe hat am Elternsprechtag selbstgestaltete Teelichtgläschen und selbstgemachte Schokocrossies als Dankeschön für eine Spende überreicht.

Die Gläschen wurden über mehrere Wochen gesammelt und mit Serviettentechnik beklebt. Es kam insgesamt ein beachtlicher Betrag von 200.- € zusammen, der ohne Abzüge dem Tierschutzverein Ingolstadt e.V. gespendet wurde. Der Verein finanziert damit den Betrieb des Tierheims, die Versorgung von Fundtieren und Tierschutzprojekte. Vielen Dank für die zahlreichen Spenden!

 

Nicola Armbruster

Vorlesewettbewerb der 6. Jahrgangsstufe am CSG

Vorlesewettbewerb der 6. Jahrgangsstufe am CSG

„Lesen ist ein großes Wunder.“

(Marie von Ebner-Eschenbach)

Am 9. Dezember war es wieder so weit: Die Klassensieger im Vorlesewettbewerb der 6. Klassen trafen sich zum Schulausscheid in der Bibliothek des CSG – wo sonst? Katharina Ederer (6a), Faris Steiner (6b), Vincent Press (6c), Theresa Raidel (6d), Eva Spragalla (6e) und Stella Häußler (6f) stellten sich in der ersten Runde mit einem selbst gewählten Text dem fachkundigen Urteil der Jury aus drei Lehrkräften, einem Vertreter des Elternbeirates sowie der Vorjahressiegerin. Alle Teilnehmer boten eine beeindruckende Leistung. In der Finalrunde, die Theresa Raidl, Vincent Press und Eva Spragalla erreichten, präsentierten die besten Vorleser unserer 6. Jahrgangsstufe Ausschnitte aus dem neusten Band „Die magische Welt der Tiere“. Das Publikum – die jeweils Zweit- und Drittplazierten der Klassenwettbewerbe – staunte ebenso wie die Jury über die Sicherheit in der Lesetechnik und die gekonnte Interpretation der Texte. In der Gesamtschau der Leistungen wurde schließlich Eva Spragalla als Schulsiegerin gekürt – dicht gefolgt von Theresa und Vincent, für die zwei zweite Plätze vergeben wurden. Wir wünschen Eva nun viel Erfolg auf der nächsten Wettbewerbsebene und danken dem Elternbeirat für die Unterstützung des Wettbewerbs durch die Mitarbeit von Herrn Markic in der Jury sowie die Stiftung von Preisen.

Livia Schleßing, im Auftrag der Fachschaft Deutsch